Der Erklärelch stellt sich vor

Wir, das Haschisch-Netzwerk haben uns Verstärkung geholt:
Den Erklärelch!
Der Erklärelch ist der Bruder des allseits bekannten und beliebten Erklärbären. Wir waren begeistert von der Fertigkeit des Bären, selbst Kleingeistern Sachen beizubringen und zu erklären. So fragten wir an, ob er nicht für uns arbeiten wolle. Leider hat der Erklärbär einen vollen Terminkalender, er vermittelte uns aber an seinen Bruder, den Erklärelch, welcher wiederum über viele Ecken hinweg mit einem ehemaligen Holy-Wars Spieler verwandt ist.
Für die, die sich von dem Talenten des Erklärbären überzeugen wollen, hier sind 2 Filme zum Thema:

http://www.youtube.com/watch?v=oh17m2jEDmE
http://www.youtube.com/watch?v=UnU94T39z2c&mode=related&search=

Der Erklärelch ist zwar nicht ganz so qualifiziert wie der Erklärbär, aber dafür ist er auch um einiges billiger.
Der Erklärbär ist als Einrichtung gedacht, die begriffsstutzigen, geistig minderbemittelten - aber auch Idioten - Sachverhalte erklärt. Wir vom Haschisch-Netzwerk wünschen unserem Elchen viel Erfolg.

Gruß,
der Trichter.

21.9.06 16:52, kommentieren

Hashishin suchen Spione!

Vor kurzem berichtete das Hashishin-Network darüber, dass der Spieler Apocalypse Mitglieder der Fightology anschrieb und sie fragte, ob sie nicht gewillt seien, interne Informationen preizugeben.
Wir, das Haschisch-Netzwerk, die Elite, haben recherchiert und erschreckendes herausgefunden:
Die Hashishin schmieren Apocalypse, um so an Informationen für ihr Käseblatt zu kommen!
Wir vom Haschisch-Netzwerk gehen davon aus, dass dieser Schritt unternommen wurde, weil man neidisch auf uns ist.

Gruß,
der Trichter.

1 Kommentar 20.9.06 23:05, kommentieren

Skandal! Geistige Umnachtung bei Konkurrenzblättchen!

Skandalöses hat sich heute zugetragen:
Wir nennen hier keinen Namen, aber eine unserer Konkurrenz- und Nachmacherzeitungen (Hashishin-Network) ist zu doof, Nachrichten ordentlich zu veröffentlichen!
So mussten eben einige Leute geschlagene 2 Stunden oder so warten, bis sie die angekündigten Nachrichten lesen konnten. Diese Nachrichten waren nicht weiter von Interesse, es ging um irgendwas von wegen Steuer. Wir stufen diese Information als eher unwichtig ein, da das Hashishin-Network der Orden sowieso keine Möglichkeit besitzt, Druck auf erfahrenere Spieler auszuüben.
Gruß,
der Trichter

20.9.06 13:51, kommentieren

Kriegsinfo: Die Affenmenschen vs. Fightology

Seit ~10 Tagen oder so tobt jetzt der Krieg Fightology - Affenmenschen auf dem Planeten der Affen.

Wir, das Haschisch-Netzwerk, die Übermenschen, haben Recherche betrieben und mit den Ordensgründern gesprochen.
Vorab die Vorgeschichte:
Die Fightology wurde einst von Lord Rosenthal Hubbard gegründet, mit dem Ziel die Mitglieder seines Ordens auzunehmen in den Status "cliar" (oder so ähnlich) zu versetzen, also praktisch sie zu reinigen. Die einzige Möglichkeit, "cliar" zu werden liegt darin Fightology Geld zu geben, um so befreit zu werden den Lehren L. Rosenthal Hubbards zu folgen. Was es einem bringt "cliar" zu sein wissen wir nicht, wir werden hier weiter nachforschen.
Um Fightology beizutreten muss man einen Test machen (Oxford Contact Test (oder so)), der einem bescheinigt, dass man selbstmordgefährdet ist. Wer nicht selbstmordgefährdet darf nicht mitspielen, allerdings geht die Quote der nicht-selbstmord-Gefährdeten gegen 0%.
Um Fightology zu verbreiten baute man ein Raumschiff und flog auf den "Planeten der Affen", wo man versuchte, die dortige Bevölkerung zu bekehren. Dies gefiel den Affenmenschen aber nicht, sie begannen sich zu wehren. Dies machte wiederum Lord Fox, einen hochausgebildeten Irgendwas der Fightology  sauer, schließlich wollte man den Äffchen ja nur helfen. Flugs sprach Fox eine Kriegserklärung gegen die Affenmenschen aus.
Soviel zur Vorgeschichte...

Fisa ibn Kirat konnte bisher einige Erfolge gegen die Fightologen verbuchen. So gelang es Kirat den Feinden die Kontrolle über den ortsansässigen MC Donalds zu entreissen, der Irish Pub liegt aber weiter in der durch Fightology besetzten Zone. Dafür gelang es den Fightologen beinahe, den Boss der Affenmenschen, Volksmusiker, zu töten.

Lord Rosenthal Hubbard plant durch die Besetzung des Irish Pubs die Affenmenschen durch Guinnessentzug zu töten - welch grausamer Plan!

Zieht man die Ordens-Sim-City-Toplist (OSCT) zu Rate, erkennt man, dass die Fightologen sich auf dem Planeten der Affen wohlzufühlen scheinen, so haben sie dort so viele Siedlungen gegründet, dass sie auf Platz 2 der OSCT stehen. Die Affenmenschen gaben wohl einige ihrer Städte auf, um für den Krieg mobiler zu sein.

Der beste Feldherr der Affenmenschen dürfte Errectioctio sein, welcher den MC Donalds unter Kontrolle der Affenmenschen hält.

Hier einmal die Planetenkarte, im vorher-nachher Vergleich:

Vorher:
http://img82.imageshack.us/img82/3474/krieganfangma5.gif

Nachher:
http://img167.imageshack.us/img167/6181/kriegjetztjo6.gif

Gruß,
der Trichter.

18.9.06 20:38, kommentieren

Grippewelle - Verschwörung!

Seit einiger Zeit tobt die Grippe durch viele Landstriche in der Welt von Holy-Wars. So hat es auch uns erwischt. Natürlich sind wir nicht ernsthaft an der Grippe erkrankt, das ist unmöglich, wir sind ja perfekt. Allerdings können wir ein leichtes Unwohlsein nicht verleugnen.
"Woher kommt die plötzliche Grippe?", fragten wir uns. Die einzigst logische Antwort darauf schien uns, dass es Leute mit Penisneid waren, die die Grippe verbreiteten. Denn wir sind absolut überdimensional gut bestückt. Das führt natürlich zu Neid.
Daher möchten wir, das Haschisch-Netzwerk euch, unsere Leser dazu auffordern, uns alle möglichen Neider zu nennen, damit wir sie eliminieren können.

Gruß,
der kränkelnde Trichter.

2 Kommentare 17.9.06 23:18, kommentieren

Der QiThrakksche Landbote

QiThrakk hat vor, ein Propaganda Portal aufzubauen - wohl durch den durchschlagenden und umfassenden Erfolg vom Hashishin Network beeindruckt, versuch man nun diese nachzuahmen. Unserem Informationsnetzwerk ist es gelungen, exklusive Informationen über den Inhalt dieses Portals zu erfahren und so können wir vor dem offiziellen Release wieder einmal alle geheimen Pläne eines Ordens veröffentlichen.

Nachdem wir letztens berichteten, dass die QiThrakk wieder gegründet wurden war es nur eine Frage der Zeit, bis Schuft Dianxue auftaucht und irgendwelchen Müll über den Orden schreibt. Dianxue versucht so wohl seine Depressionen zu verarbeiten, scheinbar hat er erkannt, dass wir einfach besser sind.
Wie immer glänzt Dianxues Spaßblättchen mit Uninformiertheit und nicht vorhandener Logik. So behauptet Dianxue, dass der Orden aufgrund der Spieler seinem Namen nicht gerecht werden würde. Da hat Dianxue zwar recht, aber ist das wirklich negativ besetzt? Immerhin ist zu erwarten, dass die QiThrakk unter Führung von waltonX (dem Schaf) auch einmal das Sim-City-Spielen sein lassen und in den Krieg ziehen.
Wir, das Haschisch-Netzwerk, die tollsten Menschen der Welt haben einmal mehr mehr Informationen als Dianxue zusammengetragen. So wissen wir zu berichten, dass Schreiberling Georg B. die Art und Weise, wie die Hashishin berichten lächerlich findet.
Um die Hashishin zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, wie man als Zeitung erfolgreich ist beschloss er, den "QiThrakkschen Landboten" ins Leben zu rufen. In ihrer ersten Ausgabe titelten sie:
"Friede den Hütten! Krieg den Palästen!"
Wir wünschen den QiThrakk viel Erfolg und freuen uns auf eine neue Zeitung in der Holy-Wars Welt.

Gruß,
der Trichter.

3 Kommentare 17.9.06 10:11, kommentieren

Die CHEATer treten an die Öffentlichkeit!

Nachdem wir, das Haschisch-Netzwerk neulich von dem Orden der CHEATer berichteten, tauchte heute Zaor, der Anführer der CHEATer im IRC-Channel von Holy-Wars auf. Angeblich wollte er Shark fragen, ob er einen World of Warcraft Clan sponsoren wolle. Wir wissen allerdings, dass er sich damit uns zu erkennen geben wollte, um uns klar zu machen, dass die CHEATer alles sehen. Zaor, wir haben keine Angst vor dir! Gruß, der Trichter.

15.9.06 15:07, kommentieren