3. Tag: Bundesjugendspiele

Der nächste Tag begann für die Containerbewohner mit einem harten Kater. Nur Brummer, der etwas trinkfester war, blieb verschont.
Zur allgemeinen Erheiterung aller vermöbelte Massi kroddn, der sich ein Lachen nicht verkneifen konnte, als er ins Massis Gesicht sah, zu komisch sah der aufgemalte Schnauzbart aus. Nach 2 Stunden fiel es den Containerbewohnern auf, dass sie selbst auch im Gesicht angemalt waren, nicht nur die anderen. Alle, bis auf Bl00DHouND. Dianxues Neugier war geweckt. Nachdem er eine halbe Minuten Bl00DHouND interviewt hatte, war für ihn klar, dass der Täter wohl ganz offensichtlich HolyOne war. Als Dianxue seine Entdeckung beim Frühstück bekannt machte, vermöbelte Massi hintereinander erst Bl00DHouND, Dianxue, HolyOne und dann nochmal Dianxue.
Nachdem sich die Streiterei gelegt hatte, tauchte Der Trichter auf. Er zog einen großen Wagen hinter sich her, außerdem trottete, wie schon am Tag zuvor, Tuppe hinter ihm her.
Als erstes stellte er unseren Helden einen neuen Mitbewohner vor: Dianxue's Sack Reis. Dianxue verdrehte die Augen, die anderen beobachteten mit Interesse, wie Tuppe den Reissack vom Wagen hob und abstellte. Als nächstes erläuterte er die Tagesaufgabe. Er erklärte, dass alle, fit wie sie noch von gestern waren, nachgestellte Bundesjugendspiele machen mussten. Allgemeines Gestöhne. Niemand hatte die Bundesjugendspiele je gemocht, und jetzt auch noch verkatert, das war unerträglich. Der Trichter verkündete, dass der Spaß schon in einer Stunde im benachbarten Stadion losging. Schon im Gehen begriffen verkündete er noch, dass man einen neuen Umfragenbeauftragten gefunden hatte, und dass es sich dabei um niemand anderen als Tuppe handelte!
Nachdem der Trichter gegangen war, gab es einen regelrechten Kampf darum, wer denn als erstes duschen dürfte. Nachdem alle bis auf HolyOne und Dianxue, die damit beschäftigt waren, sich gegenseitig zu hauen, weil keiner von beiden den anderen vorlassen wollte, geduscht hatten, war die Stunde vorbei, es klopfte wieder, der Trichter holte die Bewohner ab. Nachdem man ins Stadion geführt war, gab es als allererstes das obligatorische Bundesjugendspiele-Rumgesitze. Man saß und saß, der Trichter verkündete, dass der Schlechteste kein Abendessen bekam und schließlich ging es los. Als erstes mussten die Bewohner den 100-m-Lauf absolvieren, für Eli hatte man extra neben der Bahn einen Meter abgesteckt, den er auf Zeit zu rennen hatte. Als erstes rannten Brummer, Dark-Tux, kroddn und Bl00DHouND, parallel dazu durfte Eli auf seiner 1 m Bahn rennen. Kroddn wurde erster, er benötigte für die 100 m 14,1 Sekunden, Eli brauchte 14,5 Sekunden, Dark-Tux 16 Sekunden und Bl00DHouND weigerte sich loszurennen, deshalb wurde er disqualifiziert und automatisch für das Abendessen gesperrt.
Als nächstes rannten Massenmörder, Elch und der Sack Reis. Der Sack Reis erhielt bei dieser Disziplin keine Punkte, da er am Anfang 3 mal übertrat (bzw umfiel), Elch, der über 2 Beine mehr verfügte wurde mit Abstand erster, er benötigte schlappe 6,1 Sekunden. Massi war zwar mit seinen 12,9 Sekunden auch nicht schlecht, murmelte aber etwas von "Elchschnitzel" und "unfair". Als letztes waren Dianxue und HolyOne dran. Da die beiden sich so gut verstanden, durften sie die 100 m als Dreibeinlauf angehen. Dies hatte mehrere Schlägereien unterwegs zur Folge, nach 7 Minuten und 9 Sekunden erreichten die beiden aber schließlich das Ziel.
Als nächstes ging es zum Weitsprung. Auch hier glänzte Elch wieder mit 11,43 m, Massenmörder schaffte 6,89 m, Dark-Tux 4,45 m, Eli 22 cm, Brummer 3,90 m, kroddn 5,10 m, dianxue 4,90 m und HolyOne 5,01. Dem Sack Reis wurden auch in dieser Disziplin keine Punkte gutgeschrieben, da er 3 mal übertrat (bzw. umkippte).
Dianxue vermöbelte HolyOne, weil dieser ihn auslachte, da er weiter springen konnte, der Rest machte Pause, um vorm Kugelstoßen noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren.
5 Minuten später stand man auf den Kugelstoßplatz und wollte eigentlich alles nur noch schnell hinter sich bringen. Elch, dem die Kugel ins Geweih gelegt wurde räumte auch hier voll ab, er schleuderte die Kugel 15 m weit, die anderen lagen alle im normalen Bereich. Eli durfte eine 50 g Kugel stoßen.
Nachdem alle dran waren, kam die Siegerehrung. Dianxue wurde erster, Elch zweiter und Massenmörder dritter. HolyOne wurde letzter und durfte somit nichts essen. Warum Dianxue erster wurde ist nicht bekannt, vielleicht hat der Koffer, den er dem Trichter in die Hand drückte etwas damit zu tun.
Zurück im Container wollten sich alle ersteinmal ausruhen. Dark-Tux wurde gezwungen zu kochen, Brummer machte sich über ein 100 l Fass Astra her, der Rest entspannte sich zusammen im Whirlpool. Plötzlich ein Schrei aus der Küche. Alle stürmten sofort los um der Sache auf den Grund zu gehen. In der Küche fand man Dark-Tux29 mit einem Genickbruch vor, erschlagen vom Sack Reis, der wohl (aus versehen?) vom Schrank gefallen war. 
Mord im Container! Wie geht es weiter? Wird der Sack Reis bestraft? Was passiert mit der Leiche? Wer ist dran mit Geschirrspülen? Das alles in der nächsten Folge der Holy-Wars WG!

27.9.06 22:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen